Jungpflanzen-Projekt Prunus Lusitanica (Portugiesischer Kirschlorbeer)

Jungpflanzen-Projekt Prunus Lusitanica (Portugiesischer Kirschlorbeer)

Projekt: Prunus Lusticana
Anzahl Pflanzen: 5
Start: August 2012

August 2012

April 2013 Umtopfen

Mai 2013

 

 

3 Gedanken zu „Jungpflanzen-Projekt Prunus Lusitanica (Portugiesischer Kirschlorbeer)

  1. Hallo,

    der portugisische Wacholder scheint mir geeignet um daraus interessante Bonsais zu gestalten. Habe gestern auch einen gekauft für 3.99€ mit einem „Stamm“durchmesser von 8mm, aber der Wurzelansatz ist schon sehr schön. Kommt im Frühjahr in einen Teichkorb und wird ordentlich gefüttert werden. Ausserdem möchte ich wenn möglich die Pfahlwurzel mit Draht abbinden um das Stammwachstum zu beschleunigen. Hängt allerdings davon ab, wie es unter der Erde aussehen wird…. Das Frühjahr wirds zeigen!

    • Hi, ja gerade das Nebari, also der Stamansatz scheint bei diesen Pflanzen schon von Natur besonders ausgeprägt u sein und eine weitere Förderung dessen scheint ein wirklich gutes Nebari möglich zu machen. Bei mir werden alle Pflanzen aus den Jungpflanzen-Projekten im März/April auch in Teichpflanzkörbe umziehen wobei ich da natürlich das Nebari schon dementsprechend bearbeiten bzw. vorbereiten werde. (Wird natürlich wieder hier im Blog mit Fotos dokumentiert) Vermutlich werden alle Pflanzen dann direkt auf ein kleines Brett gesetzt um das Nebari weiter zu fördern bzw. zu verbreitern. Mehr dazu dann nächstes Frühjahr.

      • Habe dieses WE den Kirschloorbeer in einen Teichkorb umgesetzt. Ein paar Äste waren etwas zurückgefroren, kein Wunder bei diesem Winter. Erste Triebknospen sind zu erkennen, ich freu mich nun auf den hoffentlich baldigen Austrieb. Da derzeit noch Nachtfrost herrscht, kommt der Nachts in den Keller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook