Der lange Weg oder wie finde ich einen Namen für meinen Blog

Okt 06

Mit dem Gedanken einen eigenen Blog zu betreiben spiele ich nun schon einige Jahre, aber leider ließ es meine Zeit einfach nicht zu. Diesen Sommer war es dann aber soweit, die ersten Ideen wurden gesammelt und ich habe mehr fotografiert als sonst da ich diese Fotos ja für den Blog gebrauchen könnte.

Nun ging es also an die Umsetzung und einige Fragen mußten geklärt werden.

  • Einen fertigen Blog bei einem der großen Anbieter benutzen oder einen eigenen aufsetzen.
  • Welche Blogsoftware benutzen.
  • Einen Namen für den Blog finden.

Die erste Entscheidung fiel leicht, da ich eigenen Webspace habe der alle Anforderungen erfüllt und auch die zweite Entscheidung, welche Blogsoftware ich einsetzen möchte, war schnell gefällt. Aufgrund der weiten Verbreitung und der hohen Anpaßbarkeit, die Erweiterung durch Plugins und die visuelle Veränderungsmöglichkeit durch Themes, fiel meine Entscheidung recht schnell auf WordPress (Link zur Deutschen Seite).

Soweit so gut.Nun stand aber die Namensfindung an und hier begannen die Probleme.
Der Name sollte einprägsam und nach Möglichkeit Einmalig sein, er sollte frei von Rechten dritter sein und die passende Domain sollte auch noch frei und reservierbar sein.
Gut 3 Wochen zogen ins Land wo ich mir den Kopf zermartert habe, wo ich Freunde und Bekannte genervt habe und meine Freundin konnte meine Frage nach einem Namen auch nicht mehr hören.
Jedoch war irgendwie alles was in die nähere Auswahl kam nicht Frei von Rechten Dritter oder die Domain dazu war bereits vergeben.
Irgendwann stand ich dann bei mir im Garten und schaute mal wieder zu unserem Felsen hoch, den hatten wir beim Einzug schon Redrock genannt und da kam mir die Idee.

Warum nicht etwas als Namen verwenden was einen Bezug zu meiner Realität hat.
Und so war die Idee geboren Redrock mit in den Namen zu integrieren und RedRock-Bonsai war geboren.
Die Domain Redrock-Bonsai.com war noch frei und schnell reserviert. Sofort als die Bestätigung per Mail eintraf wurde die Datenbank für WordPress eingerichtet und WordPress installiert. Notwendige Plugins eingerichtet und kurz darauf ging mein Blog unter www.RedRock-Bonsai.com Online.

Nun arbeite ich noch an einem eigenen Theme was besser zu Bonsai passt, aber die Arbeiten werden sich wohl noch bis in den Winter ziehen und nebenbei probiere ich noch Plugins aus und Schraube hier und da am Blog herum. Also nicht wundern wenn mal was nicht funktioniert wink

Heiko Wieczorreck

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook